„Wie wird man eigentlich son Instagrammer?“

„Wie wird man eigentlich son Instagrammer?“

5 einfache Tipps, um mit Instagram durchzustarten

Du hast sicher schon mal nachgeschaut, wie man auf Instagram größer werden kann. Damals habe ich das auch gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass manche Tipps nicht wirklich hilfreich waren...

Deswegen habe ich mich hingesetzt und die 5 wichtigsten Tipps rausgesucht, die mir am meisten geholfen haben. Vielleicht kannst Du ja damit etwas anfangen! :P

 

TIPP 1: Finde deinen eigenen Stil

Das klingt erstmal super leicht, ist aber leichter gesagt als getan. Erst einmal ist es wichtig, dass du dir Gedanken machst, worüber du bloggen willst. Wenn du dich entschieden hast, ist es wichtig, dass dein Thema konsequent durchgezogen wird. Bloggst du zum Beispiel über Hunde, dann veröffentliche nur Themen die mit Hund & Co. zutun haben. Poste nicht wahllos alles, was dir vor die Linse kommt. Überlege dir genau, was zu dir passt und ob es zu dem Stil deiner bisherigen Bilder passt.

Dabei ist es wichtig, dass du immer du selbst bleibst.

Mir hat es geholfen, Inspirationen bei anderen Bloggern zu suchen und dann die beste Kombination aus Allen zu bilden.

Wen es interessiert: Hier sind meine drei Favoriten auf Instagram, die mir geholfen haben, meinen Stil zu finden.

www.instagram.com/magic_fox

www.instagram.com/linatesch

www.instagram.com/tonimafud

 

TIPP 2: Qualität zahlt sich aus!

Wie sagt man so schön: „Content is King“. So auch bei Instagram. Achte also darauf, dass jedes Foto scharf ist. Schieße am besten immer mehrere Bilder, um dann das Beste davon auszuwählen.

Hier ist weniger mehr. Versuche nicht allzu viel zu posten. Lade nicht mehr als zwei Bilder am Tag hoch, sonst könntest Du als nervig empfunden werden.

Andersrum würde ich dir trotzdem empfehlen, mindestens ein Bild am Tag hochzuladen. Manchmal nimmt der Instagram-Algorithmus dir das übel, wenn du nicht jeden Tag ein Bild hochlädst und zeigt deine Inhalte nicht mehr so vielen Abonnenten an.

 

TIPP 3: Verwendung von Hashtags

Ein kleines Zeichen mit großer Wirkung. Im Internet lese ich immer wieder, dass man maximal ca. 5-7 Hashtags verwenden soll, weil zu viele Follower anscheinend erschlagend wirken. BULLSHIT!

Du kannst maximal 30 Hashtags verwenden. Es macht sehr viel Sinn, immer alle 30 Möglichkeiten auszuschöpfen, weil durch die Setzung von Hashtags wirst du sichtbarer und mehr Leute werden auf deinen Account aufmerksam.

Ganz wichtig: Wähle Hashtags, die zu deinem Bild passen. Hier kannst du einen guten Mix aus kleineren und größeren Hashtags nehmen.

Damit es nicht so erschlagend wirkt, gibt es einen simplen aber super einfachen Trick:

Poste die Hashtags als ersten Kommentar unter dein eigenes Bild. Wenn jetzt ein paar Leute kommentieren, verschwindet ganz schnell dein eigener Kommentar ;)

Wenn Du dann deine Bilder cool in Szene gesetzt hast, dann ist das Like oder der Follow nicht mehr weit entfernt.

 

TIPP 4: BE ACTIVE

Wenn Du ernsthaft versuchst, auf Instagram eine höhere Reichweite aufzubauen, dann ist es super wichtig, dass du selbst sehr aktiv bist. Es reicht nicht, immer mal wieder ein Bild hochzuladen und dann wieder von der Bildfläche zu verschwinden.

Du musst auch andere Bilder liken und kommentieren, damit du auf dich aufmerksam machst. Weil denken wir doch mal logisch. Wie sollte sonst jemand Neues deinen Account sehen außer über die Hashtags?

 

TIPP 5: Nutze Instagramstories

Seitdem ich die Story-Funktion von Instagram verwende, konnte ich meine Zuschaueranzahl verdreifachen. Probiert es mal aus. Wenn deine Stories ansprechend sind, kommen automatisch mehr Leute auf deine Seite und gucken sich auch deine Bilder an.

 

Konnte ich Dir helfen? Kommentiert mir gerne bei Fragen!!

Cheers

 

Get lucky!

Get lucky!

Wer ist eigentlich dieser David_Rnkn?

Wer ist eigentlich dieser David_Rnkn?