Thessaloniki - The right start for a discovery trip

Thessaloniki - The right start for a discovery trip

The right start for a discovery trip

Die Stadt als Start für einen Entdeckerurlaub

But what made us visit Greece? You have these beautiful vacation pictures of Greece everywhere but besides mass-beach-and-salads-with-feta-cheese-photos you miss so much of the countries beauty. This is why we decided to go there.

A city trip to Thessaloniki as a popular and historic place seemed to be interesting due to our aim to miss the totally hyped islands and Athens. Very quickly we noticed how interesting this travel destination was and which chances you have if you stop by.

Was führte uns überhaupt nach Griechenland? Man sieht nur die tollen Urlaubsfotos aus Griechenland, aber außer einigen Strandfotos und ein paar Salaten mit Fetakäse bleibt einem doch so Einiges von Griechenland verborgen. Also dachten wir, dass wir dort mal hinmüssen.

Wir entschieden uns für eine Art Städteurlaub in Thessaloniki, einer populären und historischen Stadt, die aber dennoch im Hype um die Urlaubsinseln und Athen etwas unterzugehen scheint. Schnell wurde uns bewusst, wie interessant dieses Reiseziel ist und was es für Möglichkeiten bietet.

Thessaloniki

Location

After reaching the airport of Thessaloniki you can get to the center by bus of taxi (ca. 20-30€). We stayed at the perfectly located Hotel EL Greco at Egnatia street which is one of the city’s main streets from where you can reach almost everything. The harbor, beautiful little alleys in the center and the lovely promenade are so close by and for all shopaholics: You just have to go out of the hotel and you are already there. Thus we recommend you to choose a hotel around Egnatia stret in the area between the harbor and the white tower.

Lage

Nachdem man am Flughafen von Thessaloniki gelandet ist und mit Bussen oder Taxis (ca. 20-30€) in die Stadt gelangt ist, heißt es erst mal Richtung Zentrum. Wir waren im super gelegenen Hotel El Greco auf der Egnatia, welche einer der Hauptstraßen der Stadt ist und von der man überall hingelangt. Der Hafen, die tollen kleinen Straßen und Gassen im Zentrum und die wundervolle Promenade sind nur einen Katzensprung entfernt und auch für alle Shoppingbegeisterten muss man nur vor die Tür gehen. Wir empfehlen also ein Hotel um die Egnatia herum zwischen dem Hafen und dem White Tower.  

Top sights - Top Sehenswürdigkeiten

White Tower

Me in front of the White Tower

The White Tower as Thessalonikis landmark is an old fortification and prison build in the 15th/16th century and located directly next to the promenade. Therefore, you have an amazing and strategical view over the sea and parts of the city itself. Today it is a museum and offers tourists to climb up to the top to enjoy a beautiful outlook you really shouldn’t miss. But for all skirt girls, watch out because it is really very very windy over there.

Simona in action

Das Wahrzeichen der Stadt ist eine alte Befestigungsanlage und Gefängnis aus dem 15./16. Jahrhundert und direkt an der Promenade gelegen, sodass man einen tollen (strategischen) Blick über das Meer und weite Teile der Stadt hat. Heute ist es ein Museum und man kann auch bis ganz nach oben, was einen Ausblick bietet, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, aber Vorsicht für Rockträgerinnen, denn es ist sehr sehr windig.

Promenade

Kilometers of the beautiful boardwalk invite you to go for a walk and also offer the option to rent bicycles. Especially the little boat tours at the white tower are amazing. The ships are little café and bar mixtures with music, drinks and such a wonderful see and city view. The cruise starts about every thirty minutes and for free, you only have to pay pretty much for the drinks.

Die kilometerlange Promenade lädt zu schönen Spaziergängen ein und bietet mehrere Stationen für Mietfahrräder an. Wir empfehlen besonders die schönen Schiffstouren beim weißen Turm. Es handelt sich um kleine Cafés/Bars mit Musik, Getränken und einem tollen Ausblick über das Meer und die Stadt. Sie fahren ca. jede halbe Stunde ab und es ist gratis, lediglich die leicht erhöhten Getränkepreise müssen gezahlt werden.

City walls - Stadtmauern

The Must-See of Thessaloniki with the most beautiful view over the city can be found at the ancient city walls in the historic trade district Ano Poli which were built around the 4th century. Climbing up can be a little bit challenging but it is so much fun to pass some little gardens and notice how the sea and city roofs appear behind yourself. The castle “Kastra” belongs to the city walls and is also worth a visit and built in the same historic style.

Das absolute Must-See mit dem schönsten Blick über die Stadt bieten die alten Stadtmauern im historischen Handelsviertel Ano Poli welche um das 4. Jahrhundert herum erbaut wurden. Der mit kleineren Grünanlagen versehene Weg hoch ist nicht zu unterschätzen, aber es macht unheimlich viel Spaß das Meer hinter einem zu erblicken und über die schönen Dächer blicken zu können. Die Burg „Kastra“, die zu den Stadtmauern gehört, ist ebenfalls sehr schön anzusehen und entspricht dem historischen Baustil.

Platia Aristotelous

This central square with a view to the sea with beautiful shopping streets nearby, beautiful palms and unbelievably cute and modern cafes is a great place to enjoy the city. Every walking tourist should pass this place on his trip.

Der zentrale Platz mit Blick aufs Meer, anliegenden Shoppingstraßen, wunderschönen Palmen und traumhaft süßen und modernen Cafés ist ein toller Ort um Thessaloniki zu genießen. Dort dürfte jeder Tourist, der zu Fuß unterwegs ist, auf jeden Fall vorbeikommen.  

Hagia Sophia

In the 7th century this church was constructed by means of a former church of the year 315. The whole surrounding an the church itself is worth a visit if you have a lot of time to visit the city but for us it is not a must-do.

Im 7. Jahrhundert wurde die Kirche ausgehend von einer Kirche aus dem Jahr 315 gebaut. Die Umgebung rund um diese und ein kleiner Besuch der Kirche selbst ist sofern man viel Zeit in Thessaloniki einplant empfehlenswert, aber kein Must-Do.

Alley & small marketplaces - Gassen & kleine Märkte

Aside of the promenae you can find amazing little alleys and markets that offer all kinds of greek delicatessens and other goods. What makes walking through it a real experience is the fascinating and somehow chaotic atmosphere. Parts of this quarter reminded us of colorful South American or Cuban alleys.

Abseits der Promenade findet man ganz tolle kleine Gassen und Märkte, die allerlei griechische Feinkost und andere Waren bieten. Was allerdings viel faszinierender ist, ist dieses tolle Ambiente in dem man durch die Gassen schlendern kann und die chaotisch wirkenden Straßen genießt. Uns hat dieser Teil von Thessaloniki stellenweise an bunte südamerikanische/kubanische Gassen erinnert.

Excursions - Ausflugsoptionen

Vergina

Due to the great geographical position of Thessaloniki you can go on daytrips to Edessa, Meteora, Chalkidiki, Pella, Vergina, Kavala, Amfipoli, Dion, etc. Accompanied excursions are provided by only one provider called Filos. The fee for a trip varies from 30-60€/person however tickets for museums visited on your trip with Filos are not included which you should keep in mind. There are also reduced tickets and the ones for students are usually totally free. Depending on the location of your hotel a little bus picks you up in the morning and drops you off at the same place in the evening. BUT: Every trip is available only once per week which is why you should checkwhat you want to see and to plan your trip carefully.

We totally advice you to visit Meteora, Edessa and Chalkidiki!

Aufgrund der tollen Lage von Thessaloniki lassen sich tolle Tagesausflüge nach Edessa, Meteora, Chalkidiki, Pella, Vergina, Kavala, Amfipoli, Dion, etc. machen. In Thessaloniki gibt es für organisierte Touren lediglich einen Anbieter und zwar: Filos. Die ungefähren Preise für die einzelnen Ausflüge betragen 30-60€ pro Person, allerdings muss man bei Museumsbesuchen, etc. noch die Eintrittskarten zusätzlich berücksichtigen, wobei es Vergünstigungen gibt und für Schüler und Studenten ist der Eintritt sogar komplett frei. Je nach Lage des Hotels wird man von einem kleinen Bus morgens abgeholt und abends wieder dorthin zurück gefahren. Aber aufgepasst: Die einzelnen Ausflüge finden jeweils nur ein Mal pro Woche statt, sodass man dies bei seinem Aufenthalt berücksichtigen sollte, damit man auch die gewünschten Orte sehen kann.

Für unseren Geschmack besonders empfehlenswert: Meteora, Edessa, Chalkidiki!

Edessa

Edessa Waterfalls

1. Organized tours - Organisierte Touren

see above.

2. Public transportation - Öffentliche Verkehrsmittel

The city does not have a metroline and public transportation in terms of long trips is complicated, takes really long and therefore not a good choice to reach the surrounding sights like Chalkidiki, etc. In Thessaloniki itself you can doall sights by feed and do not need any busses.

Die Stadt verfügt über kein Metronetz und generell sind weiter entfernte Orte nur sehr schwer, mühsam und kompliziert zu erreichen. Da in Thessaloniki selbst aber alles gut fußläufig erreichbar ist, kann man gut auf ÖPNV verzichten.

3. Car rental - Autoverleih

Me in front of a waterfall in Edessa

Thus not only the regions visited by accompanied tours are worth a visit and public transportation is not a good choice for a relaxed and good trip it would be the best to rent a car in such a beautiful and broad country like Greece is. Rent it a longer time before your trip because the rates (especially in the high season) are very high and in many cases you won’t find a car at all.

Da nicht nur die angefahrenen Orte bei organisierten Touren sehenswert sind und die Komplikationen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu einem entspannten Trip beitragen, ist es in einem so vielseitigen Land wie Griechenland auf jeden Fall empfehlenswert sich einen Mietwagen zu mieten. Am besten organisiert man ihn schon lange vor dem Aufenthalt, weil gerade in der Hauptsaison schon mal alles ausgebucht ist und man gar kein Auto oder nur sehr teure Wagen erhält.

Greek food - Griechisches Essen

Greek food at our Hotel

The absolute top delicacy of Thessaloniki is Bougatsa, a pastry stuffed with feta cheese, vanilla cream and other things but also in a vegan option stuffed with spinach or other vegetables. You should also try all fresh fruits and particulary figs and peaches which are grown in the area. And after all you souldn’t miss a piece delicious feta cheese for instance with typical Greek salad with olive oil and Greek olives.

Die absolute Spezialität von Thessaloniki ist Bougatsa, eine Teigware, die es sowohl mit Feta, Vanillecreme und vielem mehr, aber auch vegan als auch nur mit Spinat oder anderen Gemüsesorten gibt. Absolut empfehlenswert ist das frische Obst wie Feigen und Pfirsiche, die alle in der Region angebaut werden. Nicht zu vergessen ist natürlich ein gutes Stück griechischen Feta z.B. in dem typischen griechischen Salat mit Olivenöl und frischen griechischen Oliven zu probieren.

Conclusion - Fazit

You can see all important sights of Thessaloniki within 1-2 days but because of its geographical location you have many options to visit the surrounding areas. Especially with a rental car the other places can be visited without any problem. Moreover you have an almost 100 % guarantee having sunny days within the summer season.

Thessaloniki selbst kann in 1-2 aktiven Tagen sehr gut erkundet werden, es bietet sich aber aufgrund seiner Lage super für erkundungsfreudige Touristen an. Vor allem mit einem Mietauto sind alle umliegenden Ausflugsziele ideal zu erreichen. Gut-Wetter-Garantie hat man dort im Sommer jedenfalls fast zu hundert Prozent.

Ändere Dein Leben - 3 Tipps gegen Unzufriedenheit

Ändere Dein Leben - 3 Tipps gegen Unzufriedenheit

Paradise called Rila

Paradise called Rila